Levadawanderungen


Unter


http://paradies-goes-madeira.blogspot.com


werden viele Informationen über erwanderte Wege/Levadas gegeben.

Die Bella-Donna-Lilie ist im September auf dem Weg zur Paul da Serra zu finden und säumt ganze Straßenzüge. Sie beginnt mit der Blüte, das Blattgrün wird erst nach der verwelkten Blüte von der Pflanze gebildet. Hübsch anzusehen aber nicht als Tee zu verwenden da giftig!

Die "Riscowanderung" ist eine relativ einfache Wanderung, die relativ waagerecht am Bergrücken entlangführt. Sie beginnt ab dem Parkplatz der


25-Quellen-Wanderung, wurde an desolaten Stellen ausgebessert, ist von Grenzsteinen flnkiert und verspricht beim Wasserfall ein erholsames Picknick.


Der Wasserfall wurde nun auch von den Sportlern, die Canyoning praktizieren, entdeckt und ist sicher einer der schönsten Plätze auf Madeira für diese Sportart.



Die "Levada do Casteljo" neben dem Adlerfelsen an der Nordküste bei "Porto da Cruz" ist eine bequeme fantastische Wanderung. Sie verläuft waagerecht ohne schwierige Passagen und ist mit 4,4 km bis zum Rastplatz und wieder 4,4 km retour gut zu bewältigen.


Herrlich blauer Himmel von unterschiedlichsten Pflanzen eingerahmt.


Der Küstenblick reicht bis Sao Lourenco - beeindruckend.


Am Fuß der Steilküste erkennt man den dermaleinst abgerutschten Bergrückenanteil.

Der Aufstieg zum Pico Ruivo auf Paul da Serra eröffnet einen hervorragenden Rundumblick. Manchmal ist man auch über den Wolken.


Die Aufnahmen entstanden am 16.09.2017, 11 Uhr.



Eine beeindruckende Wanderung bzw. Klettertour findet man von "Jardim do Mar" hinauf nach "Prazeres". Der Weg wurde früher täglich von den Arbeitern gegangen, die den von den Fischersleuten in der Nacht gefangenen Fisch in Körben von dem Fischerort "Jardim do Mar" nach "Prazeres" hinauftrugen. Es sind 570 m Höhenunterschied zu überbrücken


Der Blick auf "Jardim do Mar" läßt den Ort von Stunde zu Stunde kleiner erscheinen.


Treppen, Stufen, Steine, mit Geländer und ohne, hauptsächlich ansteigend

Die erste Wanderung 2019 am 5. Januar oberhalb von Camera de Lobos Richtung Funchal, durch Weinberge mit roter Herbstfärbung - herrlich!

 

iin steter Begleitung diverser Mizekatzen.

 

Natürlich wird auch das Lied geträllert; "Das Wandern ist der Deutsche (Original: des Müllers)  Lust ....."

 

 

"...es gibt nicht Ruh bei Tag und Nacht..."

 

"....vom Wasser haben wir`s gelernt..."

 

".. ist immer auf Wanderschaft bedacht."

 

Stets den Ernergie-Logo vor Augen erreichen wir das Wasserwerk, dass die Wasserenergie umsetzt in Strom, boa ey.